Impressum  Anfahrt  Kontakt

Altstadtlauf 2019

Der Goslarer Altstadtlauf feiert Jubiläum

und das Christian-von-Dohm-Gymnasium ist ganz vorne mit dabei

 

Am 19. Mai 2019 beging der allseits beliebte Altstadtlauf in Goslar sein 30-jähriges Jubiläum und lockte wie immer bei bestem Wetter jung und alt auf den Marktplatz. Die Teilnehmer des Christian-von-Dohm-Gymnasiums erzielten hierbei Bestzeiten und durften sich über viele Medaillen freuen.


Bei noch kühlen Temperaturen durften sich um 9:30 Uhr die ersten Läufer des CvDs zusammen mit Olympiasieger Nils Schumann auf die 10-Kilometer-Strecke begeben. Während der Olympiasieger von 2000 erwartungsgemäß in seiner Altersklasse den ersten Platz belegte, konnte auch das CvD in gleich drei Altersklassen den jeweiligen ersten Platz erringen. CvD - Olympiasieger 3:1. Zusätzlich zu den drei Erstplatzierten konnten wir uns noch über eine Silber- und eine Bronzemedaille freuen. Schon nach der ersten Disziplin des Tages standen die Anzeichen für das CvD gut und der Erfolg schlug mit drei ersten und jeweils einem zweiten und einem dritten Platz zu Buche. Die schnellste Zeit für das CvD lief hierbei Oliver Knospe mit 46:47 Min. und war damit lediglich vier Minuten langsamer als Olympiasieger Schumann.


Mit bereits fünf gewonnenen Medaillen starteten die Teilnehmer des CvDs hoch motiviert in den 2-Kilometer-Läufen. Bei nun bereits sommerlichen Temperaturen begannen um 11:20 Uhr zunächst die Jahrgänge 2004-2007 und im Anschluss die jüngsten Läuferjahrgänge der Schule (2008-2009). Auch in der 2-Kilometer-Distanz konnten unsere Läufer überzeugen. Zwar gab es in dieser Disziplin keine Medaillen zu verzeichnen, aber zwei Top 10 Platzierungen sind trotzdem Ergebnisse, auf die wir stolz sind. Mit einer sehr schnellen Zeit von 8:30 Min. und einem 8. Platz sowie Platz 5 in 8:53 sind hierbei insbesondere Jaron Schwerdt und Johanna Wahmke hervorzuheben. Johanna kam dabei als erste Läuferin, die nicht für die LG Braunschweig startete, ins Ziel.


Die letzte Disziplin des Tages war der 5-Kilometer-Lauf. Neben den Schülerinnen und Schülern nahmen auch sieben Kolleginnen und Kollegen des CvDs am Lauf teil. Bei dieser Kategorie schlug sich unsere Schule extrem gut und gewann in verschiedenen Altersklassen insgesamt vier Goldmedaillen, eine Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen. Der schnellste Läufer des CvDs war hierbei Johannes Marks, der für die 5 Kilometer lediglich 20:51 Min. benötigte. Bedingt durch die schnellen Zeiten der Läufer sicherte sich das CvD den ersten Platz bei der Teamwertung unter den Schulen.


Der 30. Goslarer Altstadtlauf war ein voller Erfolg. Auch wenn die Teilnehmerzahl von 55 CvD-Läufern gegenüber den Vorjahren leider rückläufig war, hat das der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Die gesamte Schule ist geschlossen als Team aufgetreten und die Läufer des CvDs haben sich gegenseitig zu Bestleistungen motiviert. Neben den Läufern waren eine Vielzahl von Helfern vor Ort und haben damit für eine reibungslose Organisation gesorgt. Ein besonderer Dank gebührt hierbei Frau Janitzki, Frau Jendrzok, Frau Henze, Frau Hentze und Frau Baha. Vor allem Frau Janitzki soll besonders hervorgehoben werden. Sie hat nicht nur beim 5-Kilometer-Lauf den ersten Platz in ihrer Altersklasse belegt, sondern auch die Veranstaltung für die Läufer des CvDs koordiniert und somit zum Erfolg der gesamten Schule einen erheblichen Beitrag geleistet. Unter dem Motto „schnelle Beine lernen besser" hat sie es darüber hinaus bereits Wochen vor dem Lauf geschafft, gemeinsam mit Herrn Sarstedt einige unserer Läufer zum vorbereitenden Training zu animieren. Einen besonderen Dank möchten wir auch unserer Schulleiterin Frau Reichert aussprechen, die die Läufer Vorort angefeuert und unterstützt hat.


Alle Medaillengewinner des CvDs im Überblick:


10.Kilometer:


  1. Platz

  • Paul Ninow (U16)

  • Leonie Leipelt (U18)

  • Oliver Knospe (U20)


  1. Platz

  • Joshua Koch (U20)


  1. Platz

  • Max Ninow (U20)



5.Kilometer:


  1. Platz

  • Amalia Saupe (U14)

  • Melanie Piatkowski (W30)

  • Alexandra Janitzki (W35)

  • Sylke Hübner (W40)


  1. Platz

  • Jan Wichers (U14)


  1. Platz

  • Lena Bögershausen (U16)

  • Albert Wieser (M65)


Bericht von Yasemin Baha & Larissa Hentze